Platz 3 der erfolgreichsten Nachwuchszüchter 2014 laut Auswertung der Collie Revue weiterlesen
Platz 12 der erfolgreichsten Züchter 2014 im Deutschen Collie Club e.V.
Platz 5 der erfolgreichsten Nachwuchszüchter 2013 laut Auswertung der Collie Revue weiterlesen



 
Wir freuen uns, Sie aktuell so zahlreich auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen, um sich unsere schöne Zuchtstätte mit unseren hübschen Collies zu betrachen!
Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Aufenthalt auf unseren Seiten.

 
Eine bildschöne, sportlich geprägte Tochter von unserem Horizon
Look at me vom Haus Vogelsang *Lotti*
Lotti ist HD A, ED 0, CEA/PRA/KAT frei und MDR +/+

 
 
 
 

 
Neue Bilder auf der Seite FOTOS

 
Die liebe Frau Krämer hat so wundervolle Fotos von zwei meiner Nachzuchten geschossen.
Vielen Dank, dass ich die Bilder hier zeigen darf! Beide Rüden leben bei Renate Meyer!
Wir haben mehrere Käufer, die zwei Hunde von uns übernommen haben und auf diesem Weg bedanken wir uns recht herzlich für das entgegengebrachte Vertrauen in unsere Zucht!
 
Champ und Mike
 
 
 
Irresistible Mr.McBlack aus dem Boltenmoor *Mike*
 Baylee McBlue aus dem Boltenmoor x Wicani Sharp Dressed Man
 
C.J. McBlue aus dem Boltenmoor *Champ*
Blue Josy von der Allerheide x Multi CH Shep´s Gonzales Que Guapo
 
Vielen Dank an Eva-Maria Krämer für die tollen Foto von "meinen" Jungs!
 

 
Ausnahmsweise mal keine Collies....aber ich muss ihn einfach zeigen:
NRW Landbeschäler
FINEST SELECTION 
Geritten von Martin Stammkötter im Kurz-Grand Pix auf den Westf. Meisterschaften beim RuF St. Martin Greven-Bockholt
Das Foto darf nur mit ausdrücklicher schriftlicher Genehmigung durch uns genutzt werden!

Unsere Zuchtstätte wird laufend durch Mitarbeiter des Veterinäramtes kontrolliert!
Am 8.8.2019 hatten wir eine Kontrolle und wir freuen uns, dass uns auch weiterhin beste Haltungs- und Zuchtvoraussetzungen bestätigt wurden! 😊

Wir haben auch dieses Jahr wieder mutterlose Katzenwelpen zur Aufzucht bekommen.
Mittlerweile sind die Kleinen so groß, dass sie erste Ausflüge starten dürfen. Mit dabei sind immer unsere Collies, ganz besonders unsere Chelsea ist immer wieder entzückt von kleinen Tierbabys. Aber, kann man ihr das verdenken?
 

 
Auch wir waren in Hude!

Am Samstag als Ringhelfer, was ich wirklich immer sehr gerne mache, weil man eine andere Sicht hinter dem Richtertisch hat als davor und wirklich viel lernen kann. Vielen Dank an Bärbel und Monika für eure Geduld

Am Sonntag dann selbst im Ring. Bei Meldeschluss waren meine jungen Mädels noch wunderbar im Haarkleid. Dann wurde es von den Temperaturen sehr heiß und wir waren tgl. im Kanal baden und schwimmen. Innerhalb kürzester Zeit haben meine Collies ihre komplette Unterwolle abgeworfen. Wir brauchen aber die Ergebnisse für die Zuchtzulassung.
Da ich zwei Hunde in einer Klasse hatte, hatte Martina de Vries sich bereit erklärt, mir eine Hündin abzunehmen. Beide Hündinnen kannten Martina bis dato nicht und wir entschlossen uns, dass sie Holly vorführt. Die beiden haben das einfach nur wundervoll gemacht, ich hätte da stundenlang zusehen können und als beide liefen, war es einfach nur herrlich anzusehen. Ich freue mich auch sehr, dass Holly sich sofort auf Martina eingelassen hat, mit ihr arbeiten wollte und konzentriert mit ihr im Ring stand, so wie sie es aus dem Training von Zuhause kennt. Martina und Holly wurden dann auch mit einem echt tollen V4 belohnt und ich mit meiner Salut erhielt ebenfalls ein V. Damit hätte ich wirklich nicht gerechnet! Vielen Dank auch hier noch einmal an Martina! Das hast du echt super gemacht!
Es war ein tolles Wochenende mit vielen Freunden aus unserer Landesgruppe. Wir hatten gar nicht genug Stühle mit als dass alle sitzen konnten!
Auch ein Dank an Gudrun und Bruno, die IMMER hilfsbereit sind.
 Und ein Danke an die Besucherin Connie Kern und an all diejenigen, die den Tag mit uns so nett und lustig verbracht haben, an Barbara, Susanne, Petra und Franzi.
Fotos: COKE & Gudrun Disse
  Zudem habe ich in Hude viel Zuspruch und positives Feedback von Züchtern, Ausstellern und Besitzern zu meinem Bericht auf unserer HP bekommen. Vielen Dank, das macht Mut! Zudem erreichten mich viele Nachrichten per Schriftverkehr. Eine weitergeleitete hat mich sehr berührt, dass ich sie nicht vorenthalten möchte. Frau V. ist jahrzehntelange Beobachterin der VDH-Rassehundezucht und hat viele Rassen selbst besessen. Leider hat sie sich aber auch gegen einige Rassen entschieden, nachdem sie sich näher mit den Problemen und den Umgang der Züchter mit diesen befasst hat.
Habs grad gelesen. Ich kann Silke hierzu nur auf vollem Herzen beglückwünschen! Natürlich macht sie sich damit Feinde, aber die hat man sowieso und sie werden sich vor so viel Courage ganz schön in die Hosen pissen: da ist eine Krähe, die es wagt, den andern die Augen auszuhacken, die IM SINNE DES HUNDES auf Ehrenkodexe und Klübchenwirtschaft pfeift und sogar sich selbst nicht schont (denn auf Gegenwind und Empörung musste sie gefasst sein!) Ich hoffe, dass sie Mut und Kraft besitzt, diesen Weg weiter zu gehen, unzählige Menschen, die Hunde lieben und an der Rassehundezucht verzweifeln, haben auf sie gewartet, ein Stern am Horizont
Claudia Vogt aus Düsseldorf

Sommerzeit ist Fotozeit!
Vielen Dank an die Besitzer meiner Nachzuchten für die Bilder! Ich freue mich über JEDES Bild und jede Nachricht!
Ayk McBlue aus dem Boltenmoor *Janny*
Aufgrund einer entwicklungsbedingten, in der Junghundezeit entstandenen Knickrute, musste Janny jetzt nach Auflösung der betroffenen Wirbelkörper die Rute chirurgisch fast komplett entfernt werden. Wir wünschen Familie Mosch weiterhin alles Gute mit ihrem Janny!
Vielen Dank, liebe Birgit für die Informationen und die Bilder! Und vielen Dank auch, dass ihr das amputierte Stück Rute in die Pathologie geschickt habt! Das sind für mich wichtige Informationen. Ich weiß auch um die Sorgen, die man sich macht, das Narkoserisiko, der Heilungsprozess und einen kranken Hund nach einer OP versorgen zu müssen.
 Auf Nachfragen:
Von 6 Welpen aus meinem A-Wurf haben/hatten 3 eine ENTWICKLUNGSBEDINGTE Knickrute!
 Auch unsere Annie hat eine Knickrute! Als wir dies das erste Mal bemerkt haben, sind wir direkt zu unserem Tierarzt und die Rute wurde geröntgt
Röntgenbild: 2011 Kleintierklinik Greven
Ein Knochenbruch konnte sofort anhand des Röntgenbildes ausgeschlossen werden und kurze Zeit später erfuhren wir zudem, dass es weitere Hunde aus diesem Wurf mit Knickruten gab/gibt.
Annie muß leider zudem, wie Janny auch, regelmäßig in den OP wegen Problemen im inneren Maulbereich. Leider leiden bereits auch beide Hunde unter Spondylose.
Mit ca. 2 Jahren haben wir das erste Mal bewusst bei Annie Veränderungen am Zahnfleisch festgestellt und sie unserem Tierarzt vorgestellt, der Epuliden diagnostiziert hat. Diese Epuliden wucherten so extrem, dass Annie bereits recht jung das erste Mal daran operiert werden musste. Eine eingesandte Gewebeprobe ergab leider, dass es sich um bösartige Wucherungen handelt. Leider werden die Abstände der notwendigen OPs auch immer geringer. Zudem erschwert es die Zähne gepflegt zu halten enorm.
Neulich war ich mit Annie bei einer Spezialistin, die mir entsetzt bestätigte, Epuliden in diesem Ausmaß selbst noch nicht gesehen zu haben!  Dass Annie überhaupt noch bei uns ist (lebt), darüber sind wir mehr als dankbar.
 
Leider war die Augenuntersuchung des Wurfes ebenso eine Katastrophe, neben CEA hatten wir leider auch Welpen mit Kolobomen im Wurf (die Untersuchungsbögen liegen hier noch vor!)! Eine Generation weiter war dann traurigerweise ein Welpe im Wurf dabei mit einer einseitigen Netzhautablösung, was eine Blindheit des betroffenen Auges zur Folge hatte. Ein Wurf in einem anderen Zwinger nach einem Rüden aus unserem A-Wurf hatte leider ähnlich schwere Probleme mit der Augengesundheit des Wurfes und auch dort gab es Probleme mit Blindheit. Da wir mit diesen Linien weiter züchten, liegt unser Augenmerk zukünftig auf CEA genetisch freie Nachkommen, wir sind bereits auf dem Weg dahin und hoffen, im nächsten Jahr hier bei uns einen Rüden mit diesbezüglich guten Werten begrüßen zu dürfen um dem Ziel weiter näher zu kommen! Ein langer Weg, aber wir freuen uns darauf und arbeiten weiter kräftig darauf hin!
Aber zurück zum eigentlichen Thema:
Ich habe mich damals überreden lassen mit Annie einen Wurf zu machen, ich mache da auch niemandem einen Vorwurf, es war meine Entscheidung, auch wenn ich dies aus heutiger Sicht bitter bereue! Die Besitzerin von Annies Vater und  ihrem Wurfbruder, der leider ebenso wie seine Wurfschwester, viel zu früh verstarb, wollte unbedingt aus Annies Nachzucht einen sable Rüden haben und so sollte es dann auch geschehen. Ich war mir damals auch sicher, dass aus züchterischer Sicht gewissenhaft und vernünftig mit dem Wissen seitens der Deckrüdenhalterin umgegangen wird und dementsprechend nur ausgewählte und passende Hündinnen dem Rüden zugeführt würden. Annie ist ingezogen auf den G-Wurf von der Allerheide, ich vertraute der Deckrüdenbesitzerin, dass sie keine Hündin für den Rüden annehmen würde, mit der auch noch auf diese Ahnen weiter ingezogen würde.
Leider hatte der Rüde nach Auszug hier im ersten Jahr seiner Entwicklung nicht unerhebliche Probleme und hätte meiner Meinung nach genau genommen auch garnicht erst in die Zucht gedurft! Ich habe damals der Besitzerin vertraut, auch, dass sie mit dem Wissen um die Problematiken verantwortungsvoll umgeht, so, wie ich es von einem verantwortungsvollen DECKRÜDENHALTER auch erwarte.
Leider wurde dem Rüden jetzt eine Hündin zugeführt, die selbige Ahnen in ihrer Ahnentafel führt und somit diese Ahnen gedreifacht im Pedigree dieser Hunde vorkommt!
Aufblicken kann ich persönlich zu Angela Harvey nach England, die offen und sachlich über Probleme berichtet ( https://www.wicani.co.uk/mythoughtsongdv.htm), statt sie zu verschweigen oder einen betroffenen Hund heimlich verschwinden zu lassen. ohne auf Gefahren in bestimmten Linien aufmerksam zu machen!  Nur SO kann eine Rasse verbessert werden. Angela hat dabei viel Gegenwind erfahren müssen, aber ich denke, der Erfolg den sie mit ihrer Zucht erreicht und ihre Hartnäckigkeit, ihr stetes Ziel vor Augen, was sie sich durch niemanden nehmen lässt, geben ihr mehr als recht!
Danke Angela, dass du Mut machst!
ES GEHT UM HUNDEZUCHT, ZUCHTSTRATEGIEN UND GESUNDE HUNDE IM VDH/FCI
Um die Verantwortung geht es mir  und nicht um irgendwelchen persönlichen Kriege! Ich sage es hier noch einmal: Es geht mir darum, dass die Inzuchtverpaarung von unserem A-Wurf nicht gut gegangen ist und das mit diesem WISSEN darum nicht verantwortungsvoll umgegangen wird.
Ich habe NIE behauptet dass mit besagtem Rüden nicht gezüchtet werden darf! Aber eine Verpaarung zu gestatten, in dem Wissen um die Problematik, wo die Ahnen nun gedreifacht wurden, halte ich für absolut skrupellos und einer VDH Zucht nicht würdig, wo GESUNDHEIT immer an erster Stelle stehen sollte!
Ich wünsche den Käufern von Herzen Glück mit diesen Welpen. Anfangs war unser A-Wurf völlig unauffällig, agil und entwickelte sich prächtig! Wir waren von dem Wurf anfangs absolut überzeugt.  Leider ist nur noch ein Hund aus unserem A-Wurf übrig der nicht erkrankt ist. Ein sehr trauriges Resumee und ich frage mich wirklich was die Züchterin und die Deckrüdenhalterin bei dieser Verpaarung geritten hat.
Familien kaufen einen Hund im VDH, weil sie davon ausgehen, dass der Hund in erster Linie auf Gesundheit gezogen wurde und die Verpaarungen aus bestem Wissen und Gewissen heraus geplant werden. Ein gewisses Risiko geht man IMMER ein, dafür sind Hunde Lebewesen. Auch darf man nicht alles aus der Zucht nehmen wo mal etwas vorkam, das würde den Genpol zu sehr einschränken und zu weiteren Problemen führen! Aber eine Verpaarung zu tätigen, wo gedoppelte Ahnen schon MASSIV kranke Hunde hervor gebracht haben und diese dann auch noch zu dreifachen, das ist für mich ein Verbrechen an der Rasse, seinen Züchtern und den Käufern!
Ich kann es daher immer und immer wieder nur betonen, schauen Sie sich den Züchter genau an, kaufen Sie nicht dort, wo es STÄNDIG Welpen gibt und auch nicht dort wo mehrere Rassen gezüchtet werden! Ich bin in 10 Jahren beim I-Wurf anbelangt, andere schaffen es in kürzester Zeit einmal im Alphabeth rum zu sein und mich trotzdem fast schon wieder im Alphabet zu überholen.
Sie kaufen ein Lebewesen und kein Auto oder eine Waschmaschine und selbst da fragen Sie den Verkäufer, vereinbaren Probefahrten, fragen Bekannte und lesen Produktbewertungen! Tun Sie dies also umso genauer bei einem Lebewesen, einem geliebten Familienmitglied, wo das Herz dran hängt und was unter Umständen später immense Tierarztkosten verursachen kann. Eine Waschmaschine schmeißt man weg, für einen geliebten Hund hat man ein Hundeleben lang die Verantwortung!
Ich kann nur appelieren:Kaufen Sie nur dort, wo HOBBYMÄSSIG gezüchtet wird, wo der Züchter für sich selbst züchtet und nicht ständig komplette Würfe verkauft und Welpen nur produziert, um sich finanziell zu bereichern! Welpen vernünftig aufzuziehen und zu prägen geht nicht so zwischendurch. Kaufen Sie nur dort, wo der Züchter während eines Wurfes bei seinen Welpen ist und sie nicht nebenbei zu einer beruflichen Tätigkeit aufzieht, oder schlimmer noch, in der Welpenzeit selbst in den Urlaub fährt und in dieser Zeit zeitweilig komplett garnicht bei den Welpen ist! Ein guter Züchter ist bei seinen Welpen, opfert seinen Jahresurlaub für die Welpenaufzucht! Bitte bedenken Sie dies bei der Züchterauswahl und scheuen Sie sich nicht, im Vorfeld den Züchter mit Fragen zu durchlöchern! Damit Sie im Nachhinein keine böse Überraschungen erleben!
Nachtrag:
Die Mutter unseres A-Wurfes war unsere Josy. Ich habe mit Josy noch zwei weitere Würfe gezogen, die ebenfalls aus Inzuchtverbindungen stammen, jedoch auf ANDERE Ahnen im Pedigree ingezogen wurden! In diesen beiden Würfen gab es keine nennenswerten Vorkommnisse, alle Hunde dieser beiden Würfe leben noch und alle erfreuen sich bester Gesundheit!

Hundeeisrezepte
 
Banana-Lassies
2 EL Quark (Topfen)
1 kleinen Schuss Öl
1 TL Honig
1 viertel Banane (überreif) zerquetscht
Wassermelone auf Joghurt
2 EL Naturjoghurt
Wassermelone zerkleinert (Menge nach Wunsch)
Timmys Best Friend- Eis
2 EL Quark (Topfen)
1 kleinen Schuss Öl
Kleingeschnittenes gekochtes Puten-/Hühnerfleisch (Menge nach Wunsch)
Egal ob man das Collie-Eis in Muffinformen, Joghurtbecher o.ä. einfriert, man sollte stets darauf achten, dass der Hund nicht zu  große Stücke auf einmal abschluckt. Daher das Eis nur unter Aufsicht verfüttern und bestenfalls aus dem Behältnis herauslecken lassen. 
Foto: S. Jaß

Neue Seite FOTOS

Erin McBlue aus dem Boltenmoor *Nala* in den Niederlanden
Nala-Erin entstammt aus unserer Josy nach Milo (Corydon Moonshine)

Foto: K. Viebranz

Freddy McBlue aus dem Boltenmoor
Fred ist ein 3jähriger, bildhübscher und strahlend blauer Sohn aus unserer Baylee nach Olsen (Pahlex Money Don´t Matter)
Fotos: Manuel Klossak/Pia von Steegen

Gordon McBrown aus dem Boltenmoor *Ben*
Ben ist ein 2 1/2 jähriger Sohn aus der Verbindung von unserem Horizon und unserer Chelsea
Ein wahrer Prachtbursche ist er geworden und unübersehbar ein weiterer Horizonklonsohn!
Foto: H.-P. Schmitz

Ein ereignisreiches Wochenende liegt hinter uns!
Am Samstag war ich mit Ralf zur CACIB in Hannover, die an diesem Tag von der Landesgruppe Bremen/Niedersachen betreut wurde. Ich war als Ringhelfer tätig, was ich immer wieder eine sehr interessante Aufgabe finde, grade auch mitzubekommen, wie die unterschiedlichen Richter die einzelnen Hunde beurteilen und bewerten. Zudem hat man hinter dem Richtertisch eine völlig andere Perspektive wie als Aussteller oder zuschauender Besucher davor! Nach dem Richten haben wir dann erst einmal ordentlich geshoppt ;-)
Von Hannover aus bin ich dann mit unseren 3 jungen Grazien weiter gefahren nach Blumenow in Brandenburg, wo ich auch direkt die Gelegenheit genutzt habe Züchterkollegen zu besuchen und mir deren Hunde anzusehen.
Das Ausstellungsgelände ist von den Gegebenheiten für eine Ausstellung einfach toll! Kurze Wege, großer Ring, viel Platz drumherum und eine mit viel Mühe und liebevoll organisierte Schau. Unsere beiden Jüngsten haben sich für ihr Alter toll und konzentriert im Ring gezeigt und so konnte Salut die Klasse für sich entscheiden, Irinchen stand auf dem 2. Platz, sie wurde von einem Züchterkollegen vorgeführt. Vielen Dank an Ralf Müller für seine Hilfsbereitschaft.
Unsere Holly hat an dem Tag noch die Verhaltensüberprüfung, die für die Zuchtzulassung im DCC notwendig ist, bestanden (Fotos davon sollten in den nächsten Tagen noch bei mir eintreffen). Gerichtet hat Mr. Schulman (USA) und wir bedanken uns für die wirklich schönen Beurteilungen zu unseren Hunden!
Ich freue mich, dass unsere drei Jüngsten so gerne für ihre Menschen arbeiten, "will to please" besitzen und die ihnen gestellten Aufgaben schon so gut meistern! 
Es war ein tolles und interessantes Wochenende: Viele alte, nette Bekannte und Freunde zu treffen, neue Bekanntschaften zu knüpfen und sich mal wieder persönlich auszutauschen. Auch habe ich viele Collies gesehen, die ich nur aus dem Internet kannte und so konnte ich sie mir einmal persönlich ansehen, Bilder und Realität sind doch oft auch sehr unterschiedlich, egal in welche Richtung. Ausstrahlung und Gangwerk life zu erleben ist doch noch immer etwas anderes als wie auf einem Foto in der Momentaufnahme!
An dieser Stelle auch noch mal ein SPECIAL THANKS an Ralf Müller für deine Hilfsbereitschaft, die netten, lustigen Gespräche und für die wertvollen Tipps!
 
Ralf Müller mit Wattebausch flott unterwegs
So soll es sein! Spaß im Ring für Zwei- und Vierbeiner!
- Auf weitere Bilder hoffe ich noch -  ;-)

Wir haben am Wochenende das tolle Wetter genutzt und einfach mal nix gemacht,ok, fast nix:
Erntehelfer

und Freischwimmer.
Das Foto stammt aus den letzten Tagen, da musste ich noch mit in den Kanal, damit das Trio losschwimmt (das Ufer ist sehr wackelig und geht steil ins Wasser hinab).
Heute ist Salut dann ganz alleine hinein um zu schwimmen und sie war gar nicht mehr vom Wasser weg zu bekommen! Ihre Gene lassen grüßen, aber so einen Fisch hatten selbst wir hier bisher noch nicht!
Was haben wir ein Glück hier so leben zu dürfen!

NACHZUCHTTREFFEN 2019
Die ersten Bilder sind online, weitere werden jetzt nach und nach die Seite weiter füllen! Es lohnt sich also in jedem Fall öfter einmal herein zu schauen!

         
Safe the date!

Persönliche Einladungen wurden verschickt!
Sollte jemand keine Einladung erhalten haben, was hin und wieder vorkommen kann und nicht in unserer Macht liegt, dann bitte bei uns melden!
Zusagen per Email bitte an: boltenmoorcollie@aol.com
--------------------------------------------------------------------------------------------
Das Treffen findet bei jedem Wetter statt, wir haben reichlich luftige Schattenplätze ebenso wie großzügige, regengeschützte Flächen!
Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile sind reichlich vorhanden!
Bitte um kurze Voranmeldung, sodass wir für Strom am Wagen sorgen können!
Weitere Unterkünfte:
 
 
 

 
AKTUELLES
Bewegungsstudie
Salut im herrlichen Bergaufgalopp
Incredible Mrs.McBlack aus dem Boltenmoor *Salut*
noch nass vom sommerlichen Bad im Dortmund-Ems-Kanal


Neues Navigationselement Galerie

Unsere beiden jungen Schätze bei uns im Garten.
Sie symbolisieren sehr gut den Typ Collie, den wir lieben und bevorzugen.
In diesen beiden Hündinnen sind die besten englischen und amerikanischen Linien vereint!
Sie sind in 3. eigener Generation gezüchtet. Sie erfüllen uns täglich mit Freude und großem Stolz!

Aus aktuellem Anlass ist Annies Seite aktualisiert worden! KLICK

Mein Blauchen im Norddeutschen Fernsehen:
Wir waren als Zuschauer dort, Holly hatte sich in der letzten Woche verletzt und musste auch in Narkose, dabei haben wir auch direkt ein Bild von der Hüfte gemacht und das, was wir sahen, sieht gut aus (mal schauen, ob der Gutachter dies auch so sieht)! Es geht ihr mittlerweile wieder recht gut, trotzdem habe ich mich entschieden, sie zu Hause zu lassen. Da ich mich aber mit Welpenkäufern verabredet habe, sind wir trotzdem gefahren, zudem wollte ich mir auch die Rüden ansehen und schauen, ob ein späterer Kandidat als Bräutigam für eine unserer Hündinnen in Frage kommt. Es war ein tolles Wochenende und ich habe auch Züchterfreunde getroffen, die ich Jahre nicht gesehen habe.
Von links nach rechts: Iain *Nacho*, Irinchen *Wattebausch*, Heineken *Stewie*, Iron *Iain*
Foto: Lisa Lhmn

Schnappschuss

Ich war mit meiner "kleinen" Blauen  zur Europasiegerschau und zur Frühlingsschau in Dortmund, um sie auch einmal im Showring zu zeigen.
Am ersten Tag war sie noch etwas abgelenkt durch die vielen neuen Eindrücke, die Hallen sind sehr groß, sehr voll und es ist extrem laut. Trotzdem zeigte sie sich angstfrei im Ring und wir erreichten immer noch  ein tolles vv2. Gerichtet hat an diesem Tag Herr Wibier (D).
Am Folgetag war sie wieder die "Alte", konzentrierte sich und zeigte sich auch wieder so schön, wie ich es aus dem Training von ihr kenne.
Gerichtet hat Frau Ursula Langer (D) und sie beurteilte wie folgt:
6 Monate alte blue merle Hündin, s.g. aufgebaut, s.g. Kopf, guter Ausdruck, korrekt getragene Ohren, s.g. Halslänge, schöne Farbe, schöne Winkelungen, korrekte Rutenlänge, wird sehr gut vorgeführt, zeigt sich gut, läuft gut
vv1
 
 

Wir haben uns auf den langen Weg nach Sachsen gemacht um an der SRA Eilenburg teilzunehmen. Wir hatten eine tolle Ferienwohnung mitten in der wundervollen Natur am Rande der Dübener Heide direkt an der Mulde gelegen.
Die Ausstellung wird von der Landesgruppe Sachsen/Sachsen-Anhalt im Deutschen Collie Club e.V. ausgerichtet und sie genießt einen guten Ruf; sehr gute Parkmöglichkeiten, Leckeres vom Grill, einen sehr großen Ring, in dem die Collies Gangwerk zeigen müssen, und Richter, die Gangwerk, Gebäude und Typ sehen möchten. Gerichtet hat Piia Enlund aus Finnland (Kennel Kangasvuokon)
Für unseren Guinness war es mit seinen zweieinhalb Jahren der erste Start in der Offenen Klasse der Rüden. Der Ring war stark besetzt und es waren viele ausgereifte Rüden vertreten. Guinness schaffte es immerhin unter die besten 5, er wurde mit Vorzüglich beurteilt und erhielt folgende, sehr schöne, und wie ich finde, auch sehr zutreffende Beurteilung:
2 years and 6 months old dog, sable-white, excellent type, middle size, good bones, correct proportions, beautiful clean head, flatt skull, good underjaw, dark eyes, could be better ears, nice neck, excellent mover, little bit to high tail carriage, correct coat texture, beautiful colour, open temperament
Ebenso mit dabei war Guinness Tochter Holly. Sie konnte auch dieses Mal ihre Klasse für sich entscheiden und siegte mit einem Vielversprechend in der Jüngstenklasse Hündinnen.
7 month old bitch, tricolour, excellent type, beautiful puppy, clean head, dark eyes, sweet expression, beautiful neck, excellent body in her age, well angulated, moves with excellent drive, good tail carriage, beautiful colour, happy temperament
Bedanken möchte ich mich hiermit auch noch einmal ausdrücklich bei der LG Sachsen/Sachsen-Anhalt. Ein sehr freundliches, hilfsbereites und engagiertes Team machten den Tag zu einem gelungenen Ereignis.
Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!
 Fotos: Gabi Unger
Vielen Dank Gabi!

Unsere bildschöne Salut - 6 Monate jung


Wir freuen uns riesig, zwei Horizontöchter LOOK AT ME VOM HAUS VOGELSANG und LOOKING SOUTH VOM HAUS VOGELSANG  wurden laut Röntgendiagnostik HD-frei befundet
HD-A und  auch ED-O
Look at me vom Haus Vogelsang 
Besitzerin und Foto: Christina Golz

Wir hatten ein unvergessliches Osterfest mit Freunden.
Es sind so viele wunderbare Fotos entstanden, sie spiegeln die schönen Tage wieder und ich möchte, auch wenn es viele sind, die Bilder hier nicht vorenthalten!
Viel Spaß beim Betrachen!
Alle hier gezeigten Fotos unterliegen den Bildrechten von Pia von Steegen ( pvsteegen.de ) und Manuel Klossack
 

Einfach laufen, aus Spaß an der Freude, pure Bewegungsfreude, losgelassene Lebensenergie, dazu braucht es keine (Toy-)Animation :-D
Da geht jedem Hundefreund das Herz auf!
Alle haben sich prima verstanden und auch die Rüden untereinander, obwohl Chelsea in der Standhitze im Wohnhaus war:
Wir sind einfach dankbar, dass wir HIER und vor allem auch SO leben dürfen!!!
Unser wahrgewordener Traum seit fast 20 Jahren, wir können uns keinen schöneren Ort für uns, und grade auch mit so einer großen Anzahl an Hunden, vorstellen.
 --------------------------------------------------------------------------------------------
Wunderschönes Münsterland 
Unterwegs in den Rieselfeldern,
die in unmittelbarer Nähe zu unserem Wohnort liegen.
Wir sind eine Strecke von ca. 15 Kilometern gewandert, haben den Störchen beim Brutgeschäft zugesehen und gehört, das Klappern ist unüberhörbar in dieser Zeit, und haben Rast im Heidehof eingelegt.

Copyright Manuel Klossack, Pia von Steegen und Silke Schlüter

Unsere lackschwarze
Holly McBlack aus dem Boltenmoor
7 Monate alt
Vater: Guinness McBrown aus dem Boltenmoor
Mutter: Emely McBlack aus dem Boltenmoor

Ein Frühlingsgruß von Iain McBlack aus dem Boltenmoor *Nacho*
Foto: Jaß
Vielen Dank an unsere lieben Welpenkäufer, die uns stets mit so süßen Bildern erfreuen!

Incredible Mrs.McBlack aus dem Boltenmoor *Salut*
Wicani Sharp Dressed Man x Baylee McBlue aus dem Boltenmoor
MDR1 +/- , DM frei , CEA/PRA/Kat. klinisch frei - genetisch Carrier
 und Saluts Wurfschwester Irinchen

Frühling ist dann, wenn die Seele wieder bunt denkt!

Sie verzaubert mich täglich aufs Neue

Es findet zusammen was zusammen gehört,
im Hundekörbchen wie im wahren Leben!

Wir sind dem schmuddeligen Westfälischen Landregen entkommen und sind an die sonnige Küste geflohen!
Unsere Hunde  und wir genießen die Aufenthalte dort immer sehr!
THE REAL COLLIELIFE
Der Hund braucht sein Hundeleben!
Er möchte zwar keine Flöhe haben,
aber wenigstens die Möglichkeit welche zu bekommen!
Fotos: Klossack/Schlüter
 
Sturmböen
 Annie liebt es am Meer so sehr!

Soooooo groß möchte ich mal werden!
Wir sind mit unseren I- und H-chen mehr wie zufrieden und ihre Besitzer erfreuen sich an lebenslustigen, klugen Collies mit stabilen Charakter!
*Nacho*

Wo bleibt das schöne Frühlingswetter?

Uns ist ein Leben mit den Hunden auch außerhalb unseres Grundstücks sehr wichtig! Deshalb gehören tägliche gemeinsame Spaziergänge ebenso dazu, wie gemeinsame Urlaube. Eine Hundehaltung, wie wir uns sie auch für unsere Abgabewelpen in ihren neuen Familien wünschen!
Ein glückliches, abwechslungsreiches Hundeleben eben!
Auch auf die Gefahr hin, dass sie hin und wieder auch mal so aussehen! ;-)
Wir sind mittlerweile regelmäßig mit unseren Hunden im Wangerland anzutreffen!
Am Hafenkai in Horumersiel
Freilebende Seehunde in der Nordsee
Abendstimmung an der Deutschen Nordseeküste

Unser Guinness
Nicht einen Tag habe ich es bereut ihn behalten zu haben
Guinness ist mein verrückter Schatz, ein charming boy, Bulljunkie, Tricktalent, weltbester, souveräner Begleiter und einfach nur schön!
Guinness ist ein substanzvoller, kräftiger Rüde und dennoch frei von Plumpheit, höchste Eleganz - so wie ich mir einen Collie wünsche  :-)
Hier mit seinem tollen Vater Horizon, die Beiden sind wirklich ein A.... und ein Eimer!

Aktuelle Nachzuchtbilder von Hunden die nicht bei uns leben
Fellow McBlue aus dem Boltenmoor - Foto: Brunsen
Vielen Dank an die Besitzer der Hunde für die Fotos!

Ein schöner Tag mit Freunden auf der SRA Buchholz geht zu Ende.

Chelsea (Ingledene Painted Black) erreichte ein V2 (Res. CAC-Vet) und unsere Holly gewann mit einem vv1 ihre Klasse und wurde zudem noch Bestes Baby
Ich bin mit unserem Floh sehr gut zufrieden, sie betrat mit ihren 4 Monaten völlig unbeeindruckt die Halle, war sehr brav in der Box und präsentierte sich für das junge Alter wirklich schon sehr schön im Ring
 
9,5 Jahre alte Hündin, schöner typischer Kopf, hübscher Ausdruck, korrekte Augen und Ohren, ausreichende Halslänge, gut entwickelter tiefer Brustkorb, gute Hinterhand-Winkelung, schönes Haarkleid, noch gute Bewegung für das Alter
----------------------------------------------------------------------------------------------------
4 Monate alte Jung-Hündin, schöner typischer Kopf, korrekte Augen und Ohren, korrektes Gebiss, gute Halslänge, schon gut entwickelter Brustkorb, gute Hinterhand-Winkelung, schon schönes Haarkleid, flottes Gangwerk für das Alter

Unsere lebensfrohen, aufgeweckten I-Schwestern,
hier schon ganz artig abwartend im Sitz-Kommando :-)

Irinchen McBlue aus dem Boltenmoor
Eine Tochter meiner Baylee, Enkelin von unserer Chelsea und meines unvergessenen Nat und Urenkelin von Josy 💙, Vater von Irinchen ist Wicani Sharp Dressed Man
Der I-Wurf ist in 3. selbstgezüchteter Generation!
Ich hoffe so sehr, dass diese Nachzucht sich weiterhin so gut entwickelt, dass ich mit diesen Linien weiter züchten kann!

Der Sack Flöhe hat eine eigene Seite bekommen KLICK
Damit die Startseite nicht so überfüllt und unübersichtlich wird, befinden sich die Fotos nun auf einer eigenen Seite

Bei uns sind in diesem Jahr bundesweit einige Ausstellungen geplant.
Wenn Sie uns und unsere Collies kennenlernen möchten, sprechen Sie uns gerne an!

Eine Tochter aus dem ersten Wurf nach unserem Guinness
Holly McBlack aus dem Boltenmoor
 
Wir sind mit dem Ergebnis absolut zufrieden, der ganze Wurf zeichnet sich durch sehr typvolle und absolut taffe und temperamentvolle Welpen aus.
Mit unserem Guinness sind im diesem Jahr sehr interessante Würfe in anderen Zuchtstätten geplant, ein spannendes Jahr liegt vor uns!

Alle Welpen aus unserem H- und I-Wurf sind ausgezogen und halten ihre neuen Familien auf Trab! Wir sind glücklich so nette Menschen für unsere Hundekinder gefunden zu haben und bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen!
Unseren nächsten Wurf planen wir zum Frühlingsende/Sommeranfang 2019

NEUJAHRSSPAZIERGANG 2019
Foto: Pia von Steegen - www.pvsteegen.de
Weitere Bilder befinden sich HIER

Wir treffen uns zu einem Neujahrsspaziergang um 13.30 Uhr bei uns hier auf dem Hof!
Wer Interesse hat mit zu gehen, meldet sich bitte kurz per E-Mail oder Telefon an!

INFOS ZUM NEUJAHRSSPAZIERGANG

Die Strecke, die gelaufen werden soll, ist in gemütlichen 60 bis 90 Minuten gut zu schaffen.
Für das leibliche Wohl wird hier gesorgt sein, ebenso werden wir ein Zelt mit Wärme- und Sitzgelegenheiten haben. Zudem steht unsere Wiese ( ca. 2 Hektar) zur freien Verfügung, sowie auf dem Hof ein separater, welpengerechter Auslauf. Ein zwingendes Mitgehen ist daher nicht unbedingt erforderlich (Welpen, Oldies usw.)
Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile (hier ist kein direktes Böllern) sind hier am Hof gegeben, bitte nur kurz vorher anmelden!

WIR FREUEN UNS AUF EUCH


WICHTIGE INFO!


Liebe Boltenmoorcolliebesitzer,

bitte passen Sie in den nächsten Tagen gut auf Ihre vierbeinigen Schätze auf. Gerade auch die urplötzlich krachenden einzelnen Böller vor und nach Silvester können einem Hund einen gewaltigen Schreck versetzen und ihn panisch flüchten lassen. Ganz besonders an die Familien, die dieses Jahr einen Welpen von uns übernommen haben und insofern den ersten Jahreswechsel mit ihm erleben, möchten wir appellieren: Sichern Sie Ihre Hunde besonders gut. Lassen Sie sie in jedem Fall an der Leine. Verwenden Sie zusätzlich ein Sicherheitsgeschirr, falls Ihr Hund generell etwas schreckhaft ist. Damit für alle Zwei- und Vierbeiner das kommende Jahr gut beginnt...
In dem Sinn wünschen wir allen einen angenehmen Jahreswechsel und alles Gute für das Jahr 2019!

Incredible Mrs. McBlack aus dem Boltenmoor *Salut*

I've not sent many Christmas cards this year, so please accept this 'card' as my special greeting to you. I hope that you have a wonderful Christmas and a fabulous 2019 

Uns erreichten fantastische Neuigkeiten!
Auf der CAC Clubshow Schinznach (Schweiz) gewann Ciaran McBlack aus dem Boltenmoor die Offene Klasse Rüden, wurde bester Rüde, konnte auch das BOB (Best Of Breed) gewinnen und wurde sogar noch bester Hund der Ausstellung BIS (Best In Show).
Ich danke dem Richter Micael Johannson, dass er Ciaran so hoch bewertet hat, sein Urteil über meine Hunde ist mir von diesem Spezialzuchtrichter sehr wichtig!
Foto: Mit freundlicher Genehmigung von Maria Antich

Wir haben Welpen in blue merle und tricolour!   Schöne Adventszeit!  
Alle unsere Welpen sind bereits fest versprochen!
Manchmal ändert sich jedoch noch kurzfristig etwas, behalten Sie bei Interesse diese HP im Auge oder kontaktieren Sie uns gerne telefonisch!
Unseren nächsten Wurf planen wir zum Frühling/Sommer 2019.

Wir haben Welpen in blue merle und tricolour von Baylee und Zigi - Wicani Sharp Dressed Man
Wir freuen uns über die Geburt von unserem I-Wurf! Am 22.10. hat unsere Baylee pünktlich zum errechneten Termin 3/1 tricolour und 1/1 blue merle auf die Welt gebracht.


Fotos: Ziggi - Cathy Sonntag, Baylee - Silke Schlüter & Peter Rath

Welpentagebuch
Fotoalbum

Ziggi lebt in Frankreich, in den Vogesen im schönen Elsass, bei Cathy Sonntag: https://ashbury.chiens-de-france.com/colley-a-poil-long.html

 Cathy Sonntag über Zigi:

Ziggy ist ein Rüde mit einem außergewöhnlichen Charakter, er hat auch seinen Charakter-Test mit einem Maximum an Punkten bei der National Breeding 2018 erhalten. Er liebt jeden und jeder, der ihn trifft, liebt ihn sofort. Es hat eine perfekte Konstruktion, einen schönen Ausschnitt, der ihm eine würdevolle Atmosphäre verleiht, wir nennen ihn neben dem englischen Lord. Aus gesundheitlicher Sicht ist es auch absolut perfekt. Hüften A, MDR1 + / +, DM + / +, frei von AOC. Unser englischer Lord hat alles zu gefallen, er hat unsere Herzen in der ersten Sekunde erobert und wir freuen uns jeden Moment über seine gute Laune und seinen Humorc

Kein Welpe aus dieser Verbindung wird MDR1 -/- (betroffen) sein, CEA gen. Carrier oder Affected und sie stammen aus HD freien Eltern.
Ich habe den Vater Ziggi, so wie ihn seine Besitzerin beschreibt auch erlebt, als sehr sozialverträglichen Rüden, direkt nach dem Deckakt spielte er mit dem Altrüden, sowie auch den Welpen, die grade in der Zuchtstätte waren. Ebenso habe ich Zigi als sehr menschenfreundlichen und lebenslustigen Rüden erleben können. Wir sind sehr gerspannt auf das Ergebnis dieser Verbindung und hoffen, dass auch weiterhin alles gut verlaufen wird.
Bei uns leben Baylees Mutter Chelsea, ihr Halbbruder Guinness sowie eine Tante und Großtante.

Aktuell hat Madame Sonntag Welpen nach Ziggi in ihrer Zuchtstätte und natürlich habe ich diese einmalige Gelegenheit genutzt, mir diese auch einmal zeigen zu lassen. Ich bin sehr begeistert von diesem Wurf, sehr typvolle, aufgeschlossene und fröhliche Hundekinder, so, wie ich sie liebe.

Fotos: Cathy Sonntag


In der Nacht vom 25. auf den 26. Sept. hat unsere Emely völlig problemlos unseren H-Wurf auf die Welt gebracht.
Es wurden eine tricolour Hündin, ein tricolour Rüde und zwei sable Rüden geboren. Emely kümmert sich sehr rührend um ihre Kinder.

Bei uns leben beide Elternteile, eine Großmutter und ein Großvater sowie drei Tanten von diesem Wurf!
Beide Elternteile sind HD frei und kein Welpe aus diesem Wurf wird MDR1 -/- (betroffen) sein.


Hin und und wieder erreichen mich Welpenanfragen nach einem amerikanischen Colliewelpen. Dazu möchte ich sagen, dass wir unsere Hunde und deren Partner nicht nach ihrem Herkunftsland aussuchen, sondern nach den jeweiligen und individuellen Vorzügen.
So bevorzugen wir weder übermäßige Fellmengen,
noch zu grobe, tiefe Köpfe, sondern wir richten uns ausschließlich nach den Vorgaben des FCI-Standard.
Zu diesem Thema habe ich aktuell einen sehr interessanten Beitrag im Internet gefunden:

KLICK!

 
Fotos, Texte und Grafiken sind, soweit nicht anders vermerkt, Eigentum von Silke Schlüter
Vervielfältigungen nur nach vorheriger, schriftlicher Genehmigung!